STARTSEITE
IMPRESSUM
KONTAKT
WEBMAIL
SCHUTZBEREICH
FEUERWEHRHAUS
WEHR
PERSONAL
FAHRZEUGE
EINSÄTZE
JUGENDFEUERWEHR
FÖRDERKREIS
TERMINE/DOWNLOADS
SERVICE
Notrufe
Kaminbrand
Rauchmelder
Jahreswechsel
LINKS

 
 
 
SERVICE
 

Notruf richtig absetzen

Das richtige Absetzten eines Notrufs erfolgt nach der Regel der fünf W´s.

   
Wo? Geben Sie den genauen Ort des des Ereignisses an, bei komplizierten Örtlichkeiten nach Möglichkeit eine genaue Wegbeschreibung.
   
Was ist passiert? Beschreiben Sie den Unfall, bzw. das Ereignis möglichst genau
   
Wie viele Verletzte? Nennen Sie die Anzahl der Verletzten
   
Welche Verletzungen? Beschreiben Sie die Art der Verletzung
   
Warten Sie auf Rückfragen! Beenden Sie das Telefongespräch erst dann, wenn die Rettungsleitstelle Ihnen sagt, dass sie alle Informationen erhalten hat.

Zögern Sie nie einen Notruf abzusetzen. Ein Notruf ist immer kostenlos, auch über Handy!
Egal von wo aus Sie anrufen, die richtige Notrufnummer zur nächsten Rettungsleitstelle ist 112. Denken Sie daran: Wir kommen lieber umsonst als zu spät!

 

 

Kaminbrand

Alarmieren Sie unverzüglich die Feuerwehr über den Notruf 112 !
   
Schließen Sie alle Öffnungen, durch die zusätzliche Luft zur Förderung der Verbrennung eintreten kann (z.B. Regulierungsklappen).
   
Kontrollieren Sie alle Räumlichkeiten, durch die der brennende Schornstein verläuft und
geben Sie besonders auf versteckte bzw. unsachgemäß verschlossene Anschlussstellen
acht (sehen Sie auch hinter Bildern und Schränken nach, wo diese Öffnungen gerne versteckt sind!)
   
Stellen Sie sicher, dass die Zugänglichkeit zum Dachboden, bzw. Tür und durch das Treppenhaus leicht möglich ist!
   
Kontrollieren Sie im Dachboden vorhandene Kehrtürchen, ob sie gut verschlossen sind
und im Umkreis von 1 Meter keine brennbaren Materialien gelagert sind!
   
Bis zum Eintreffen der Feuerwehr können Sie im Dachboden Feuerlöscher bzw. Behälter mit Wasser bereitstellen, falls angrenzendes oder nebenstehendes Material in Brand gerät!
   
Schütten sie niemals Wasser in einen brennenden Kamin! -es würde schlagartig verdampfen und den Kamin regelrecht sprengen!

 

 

Rauchmelder

Für Rauchmelder gibt es in Rheinland-Pfalz eine Einbaupflicht.
Für Neu- und Umbauten seit 23.12.2003 und für bestehende Wohnungen seit 12.07.2012
Diese müssen in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen installiert sein.
 

Brandrauch ist tödlich. Darum können selbst kleine Brände zu lebensbedrohenden Gefahr werden.

Vor allem schlafende Menschen sind gefährdet. Bevor sie aufwachen, werden sie durch Rauch bewusstlos.

Es droht die Gefahr des Erstickens.

Ein Rauchmelder erkennt frühzeitig den tödlichen Brandrauch und warnt durch einen lauten, durchdringenden Ton.

Menschen werden so frühzeitig geweckt und alarmiert, dass Rettung möglich ist.

Rauchmelder sollten das VDS-Zeichen tragen.

Die angebotenen Rauchmelder werden mit einer Batterie betrieben. Geht deren Ladung zu Ende, gibt der Melder einen entsprechenden Warnton ab.

Weiterführende Informationen und hilfreiches Hintergrundwissen finden Sie auch unter folgendem Link: www.rauchmelder-lebensretter.de

 

 

Ratschläge zur Adventszeit, Weihnachten und Silvester

Die meisten Brände in dieser Jahreszeit entstehen durch Unachtsamkeit oder Unwissen.

Bitte beachten Sie folgende Tipps.

Adventskranz

Klären Sie Ihre Angehörigen, bzw. Kinder auf, welche Maßnahmen zu treffen sind, falls es zu einem Brand kommt.
   
Stellen Sie den Adventkranz auf eine feuerfeste Unterlage.
   
Stellen Sie den Adventkranz, bzw. Christbaum nicht in die Nähe von Vorhängen und anderen brennbaren Materialien.
   
Besprühen Sie den Reisig des Adventkranzes vor dem Entzünden der Kerzen mit Wasser.

Weihnachtsbaum

Bringen Sie alle Kerzen senkrecht und mit ausreichend Abstand zu anderem brennbaren Weihnachtsschmuck auf dem Baum an.
   
Stellen Sie einen Eimer, bzw. eine Gießkanne mit Wasser für einen eventuellen Notfall in unmittelbare Reichweite.
   
Bringen Sie einen Aufkleber mit den Notrufnummern in der Nähe des Telefons, bzw. auf dem Telefon an.

Silvester

Benutzen Sie bei Ihrer Silvesterparty keine offenen Zündquellen.
   
Befestigen Sie die Partydekoration ausreichend und halten Sie genügend Abstand zu brennenden Kerzen.
   
Stellen Sie die Feuerwerkskörper weit genug vom Haus und vorschriftsmäßig auf.
   
Halten Sie einen Feuerlöscher in nächster Nähe bereit.
   
Prüfen Sie, ob genügend Freiraum und Fluchtwege gegeben sind.


Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch etwas passieren, zögern Sie nicht, rufen Sie sofort die
Feuerwehr unter der Ihnen bekannten Notrufnummer 112 !
 

© WdS-Webdesign Schäfer